Geschichte Rhön / Fulda


Anzeige pro Seite
Sortieren nach
1 - 30 von 110 Ergebnissen

Imhof Verlag, 1. Auflg. 2022, Softcover, 64 S., 36 Abb.

m Dezember 1944 ereignete sich unter den Fuldaer Bahnanlagen eine Tragödie, bei der 707 Menschen den Tod fanden. Mit der vorliegenden Publikation gibt es nun erstmals eine Gesamtdarstellung, bei der neben der Offenlegung der Gründe für die Bombardierung vor allem das Erleben und Leiden der Menschen im Fokus stehen. Zahlreiche Zeitzeugenberichte lassen die Betroffenen selbst ausführlich zu Wort kommen, führen uns nah an das Geschehen heran und vermitteln ein ergreifendes Bild der damaligen Umstände.

Die Erkenntnis, dass der Massentod im Krätzbachbunker nicht nur eine Katastrophe für Fulda und sein Umland war, sondern der größte Massentod in einer einzelnen Luftschutzeinrichtung in Deutschland in seinen damaligen Grenzen, besitzt Neuigkeitscharakter und beruht auf jahrelanger intensiver Forschungsarbeit. Das Ereignis verliert damit seine rein lokale Bedeutung und weist Fulda eine tragische Sonderstellung im Bombenkrieg zu.

Viele Fotos, Karten, Faksimiles von Zeitungsartikeln, Dokumente, Flugblätter und Statistiken veranschaulichen das Thema in beispielhafter Weise.

Der Autor, studierter Pädagoge und Kulturpreisträger der Stadt Fulda 2019, ist bereits durch eine Reihe von Veröffentlichungen aus der Zeit von 1939 bis 1949 hervorgetreten. Ihm gelingt es auch mit diesem Buch, ein authentisches und beeindruckendes Bild dieses dramatischen Ereignisses entstehen zu lassen.

12,95 *

Parzellers Buchverlag 2020, 512 S., zahlreiche Abb. und Karten

Der Sprachwissenschaftler, Dialektforscher und Lexikograf Dr. Rudolf Post legt mit diesem Werk das bisher umfangreichste
Wörterbuch vor, das mit mehr als 6000 Wortartikeln die Mundarten des Fuldaer Landes dokumentiert.

24,00 *

Eqip Verlag, 2021, geb. 564 S.

Peter Riedel gehörte zu den Pionieren des Segelfluges und nahm 1920 als Vierzehnjähriger bereits am ersten Rhönwettbewerb für Gleit- und Segelflugzeuge teil. 1933 errang er den Gesamtsieg auf Fafnir und erhielt im gleichen Jahr den Hindenburgpokal für herausragende fliegerische Leistungen über ein ganzes Jahr hinweg. 1936 verließ er das immer militaristischere, gleich-geschaltete Nazi-Deutschland in Richtung Südamerika, weil er sich „nach weiteren Horizonten sehnte“, nicht ahnend wie schicksalhaft sich sein Leben schon bald wieder mit genau diesem Deutschland verbinden würde.

Riedel blieb dem Segelflug sein Leben lang treu. Er kehrte bis ins hohe Alter immer wieder auf die Wasserkuppe zurück, zuletzt in den späten 1980er Jahren.

Sein bewegtes Leben in der dunklen Zeit der Naziherrschaft und in den Wirren der Nachkriegszeit ist weithin unbekannt, obwohl der Fliegerliteratur-Autor Martin Simons in Zusammenarbeit mit dem schon hochbetagten Peter Riedel 1996 das Buch „German Air Attaché“ geschrieben und herausgebracht hat, in dem genau diese spannende, abenteuerliche und auch tragische Geschichte erzählt wird.

Mit der vorliegenden Übersetzung ist das Buch nun erstmals in deutscher Sprache erhältlich.

 
25,00 *

2. Auflg. stark erweitert 2019, 548 S. zahlreiche Abb.

Zeitzeugnisse und Familiengeschichten von 40 Personen, die vom Reicharbeitsdienst betroffen waren und Erlebnisse schildern.

30,00 *

Hessisches Landesamt für geschichtliche Landeskunde, 1. Auflg. 2019

Der Hessische Städteatlas - Fulda enthält 2 Begleithefte und 17 großformatige Landkarten (35 x 50 cm) in einer Mappe aus hochwertigem Ausstattungskarton

 

39,90 *

Parzellers Buchverlag, 2. Auflg. 2022, Broschur, 164 S.

Ob der Mord an der fünfjährigen Gabriele, der Fall Plüschke oder die grausame Enthauptung eines US-Soldaten auf dem Airfield in Sickels: Es gibt Verbrechen, die bleiben im Gedächtnis. Andere sind fast vergessen: der erste Pogrom der Fuldaer Stadtgeschichte, die Entführung von Wolfgang Gutberlet oder die Morde in Volkartshain. Doch alle Kriminalfälle, die in diesem Buch neu erzählt werden, haben eines gemeinsam: Der Tatort liegt in Osthessen. Die Autorin Daniela Petersen begab sich bei der Recherche auf Spurensuche im Archiv, sprach mit Opfern, Polizeibeamten, Staatsanwälten und Hinterbliebenen. In „Tatort Osthessen“ erzählen Experten, wie der Mensch zum Täter wird und dass wohl viele Tötungsdelikte unentdeckt bleiben. Es ist ein Buch, das menschliche Abgründe zeigt, aber gleichzeitig auch die Opfer ins Licht rückt. „Tatort Osthessen“ basiert auf der Serie „Spektakuläre Kriminalfälle in der Region“, die 2021 in der „Fuldaer Zeitung“ erschienen ist. Ergänzt durch weitere Fälle, Hintergründe und Fotos ist es für Krimifans, aber auch Heimatinteressierte ein Muss. Spannung ist garantiert!

12,90 *

Parzellers Buchverlag, 1. Auflg. 2021, 240 S. geb.

Fast 100 Jahre war Borussia Fulda in der osthessischen Fußballszene das Maß aller Dinge. Unvergessen bleiben die großen Tage in der 2. Liga oder aber die zahlreichen Gastspiele von großen Clubs in der Johannisau. Es gab aber auch viele traurige Tage, die in diesem Buch ebenfalls nochmals beleuchtet werden. Der Autor hat alle Spielzeiten von Saison zu Saison einzeln zusammengestellt. Der abschließende Tabellenstand, Punkte, Tore und die Resultate aus den Meisterschaftsspielen sind nahezu komplett vorhanden. Etliche noch lebende Zeitzeugen haben geholfen, dieses Werk entstehen zu lassen. Dieses Buch ist ein Muss für alle, die selbst ihre persönliche Geschichte mit diesem Traditionsverein erlebt haben.

24,90 *

Biber & Butzemann 2021, 128 S., zahlr. Abb.

für Kinder von 6-10 Jahren, zum Vor- und Selberlesen

Mia und Ben sind begeistert: Wegen eines Wasserrohrbruchs fällt die Schule eine Woche lang aus! Doch aus dem Faulenzen wird nichts. Die Lehrerinnen schicken Hausaufgaben und Tante Agnes soll den Geschwistern dabei helfen. Dazu lädt sie die Kinder zu sich in die Rhön ein.Was Tante Agnes nicht ahnt: Mia und Ben haben zwei Gespenster im Gepäck, die auf dem Dachboden ihres Bauernhofs leben. Vincent und Gustav müssen unbedingt mit, denn Vincent leidet unter dem gefährlichen Reisefieber.Kaum in der Rhön angekommen, stoßen die Kinder und Gespenster auf ein Geheimnis: Tante Agnes' Nachbarin gilt in Dermbach als Hexe. Vor vielen Jahren ist über Nacht ihr Haus im wahrsten Sinne des Wortes vom Erdboden verschwunden. Zum Glück ist Vincent schnell wieder fit und kann helfen, der Sache auf den Grund zu gehen.Doch bevor Kinder und Gespenster eine heiße Spur haben, entwischen ihrem Cousin Marcus ein paar Schlangen. Tante Agnes packt sofort die Koffer und reist mit ihren Gästen in den hessischen und bayerischen Teil der Rhön. Hier hält die Reise weitere Überraschungen bereit.Ob Mia, Ben, Vincent und Gustav das Rätsel um das verschwundene Haus trotzdem lösen können?
15,95 *

Imhof Verlag, 2022,  Dokumentationen zur Stadtgeschichte  # 33, 264 S.   47 Farbabb.

Rückblick auf 20 Jahre mit klassischen Konzerten . Hrsg.:Magistrat der Stadt Fulda . 
 

Fulda zeichnet sich durch eine reiche Musiklandschaft aus. Nikolaus Frey widmet sich in seinem Buch der klassischen Musik, die in Fulda eine lange Tradition hat. Er verweist auf historische Hintergründe und setzt den Schwerpunkt seiner Betrachtung auf die Entwicklungen der vergangenen zwei Jahrzehnte. Das Lese-Publikum begegnet Persönlichkeiten, Orchestern, Chören und Ensembles, die das Musikleben Fuldas im Klassikbereich geprägt haben und bis heute bereichern. Ausgewählte Rezensionen des Autors, der sich vor seiner Pensionierung als Leiter der Musikschule Fulda Verdienste erworben hat und seither als Musikrezensent der "Fuldaer Zeitung" tätig ist, begleiten den illustrierten Band. "Fulda - Eine Stadt voller Musik" ist seine persönliche Hommage an die Musikstadt Fulda.

24,95 *

Dokumentationen zur Stadtgeschichte Nr. 31

von Elisabeth Ott u. Thomas Heiler

 Parzellers Buchverlag 2014, Hardcover 95 S.

14,00 *

RMd-Verlag, 2020, überarbeitete Neuauflage, Broschur, 336 Seiten mit zahlreichen Abb. und farbigen Bildtafeln

Der Kulturführer ist die erste Gesamtdokumentation der kultur- und kunsthistorischen Sehenswürdigkeiten in den Regionen Rhön (Bayern, Hessen, Thüringen) und Grabfeld (Bayern, Thüringen). Der mit 88 ganzseitigen Fotografien (vier- und einfarbig) bebilderte Kulturführer führt den Interessenten zu Sehenswürdigkeiten wie Burgen, Schlössern, Kirchen, Kapellen, Fachwerk- und Bürgerhäusern, Flurdenkmälern wie Bildstöcke (etc.) und geleitet durch schmucke Orts- und Stadtbilder.


 

24,90 *

Parzellers 2021, 96 S., zahlreiche Abb.

Fulda und die Rhön sind beseelte Orte mit einer besonderen Aura - wahre Kraftorte.

Wir sehen uns nach Frieden, nach Rückzug und tiefer Ruhe. Ein Weg dorthin führt uns über die Natur. Im Grund liegt alles, was wir brauchen, uns seelisch und körperlich gesund zu halten, in uns selbst und um uns herum. Schon der Gedanke an einen wundervollen Ort in der Natur, ein Die-Seele-baumeln-lassen, absichts- und ziellos, ohne Müssen, ohne Wollen, ohne Tun, einfach sein, all das löst in uns ein Wohlgefühl aus. 

Dieser besondere Fulda-und Rhönführer begleitet Sie zu Kraftorten in Fulda und der Rhön und damit zu Ihrem ureigenen inneren Kraftort. 

14,00 *

1. Auflg. 2018, 296 S., zahlreiche Abb., Tourenband: 48 S.

23,50 *

2015, 302 Seiten, 240 Farb- und 40 S/W-Abbildungen, Hardcover


Alter Preis 49,95 €
24,95 *

leider vergriffen

Parzellers Buchverlag, 2013

Dieter Krüger. Schriftenreihe Point Alpha, Band 1.

 

 

12,95 *

vergriffen, Nachdruck noch offen

Herausgegeben:Zukunft Bildung Region Fulda e.V. Erw. Aufl.. 2021, 424 S.   689 Farbabb., 40 SW-Abb., Klappenbroschur .

Seit 400 Jahren waren Juden in den Landstädten und Dörfern der hessischen Rhön urkundlich verbürgt. Ende des Mittelalters und noch zu Beginn der Frühen Neuzeit aus ihren angestammten Wohngebieten vertrieben, fanden viele von ihnen auf den Territorien von Ritterschaften und der Universität Würzburg auch in der Rhön eine neue Bleibe. Erst mit der rechtlichen Gleichstellung der Juden in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts setzte für sie ein wirtschaftlicher und sozialer Prozess ein, der den Namen Emanzipation verdient. In den Gemeinden der Rhön wurden sie zu wesentlichen Wegbereitern der Moderne. Dieser Entwicklung stellte sich ein zunehmender Antisemitismus schon in der Kaiserzeit entgegen. Als mit der Machtübernahme der Nationalsozialisten 1933 der Judenhass zum Regierungsprogramm wurde, begann auch für die in der Rhön lebenden Juden eine Zeit der Demütigungen und Verfolgungen mit dem Ziel ihrer Vertreibung und Vernichtung.
39,95 *

Imhof Verlag 2020 496 Seiten, 848 Farb- und 49 SW- Abb.

Das Fuldaer Land wird durch seine zahlreichen Barockkirchen mit den zumeist markanten Zwiebeltürmen geprägt. Das vorliegende Buch behandelt monografisch alle Kirchen, die zwischen ca. 1600 und ca. 1810 im Fuldaer Land erbaut und umgebaut wurden.

39,95 *

Heiler, Lange, Stasch:

Autoren aus verschiedensten wissenschaftlichen Disziplinen beleuchten in ihren Beiträgen die Rhön als Natur- und Kulturlandschaft. Diese themen- und länderübergreifende Zusammenschau aus den Gebieten der Geologie, der Archäologie und der Kulturlandschaftsforschung ist nicht nur für Spezialisten, sondern für alle an der Rhön Interessierten ein lesenswertes Kompendium.

Vonderau Museum, Kataloge Band 41

320 S., 161 Farbabb., Broschur

29,95 *

2015, 256 S., 319 Farbabb., Broschur

Der Katalog zur Ausstellung im Vonderau Museum Fulda beschreibt die Geologie, Naturkunde, Archäologie, Geschichte und Kunst in der Rhön.

 

 

 

Alter Preis 24,95 €
12,95 *

Michael Imhof Verlag, 120 S.  mit zahlreichen meist farbigen Abbildungen. geb., .Ladenpreis aufgehoben, Restexemplare lieferbar

 

 

 

16,95 *

  Imhof Verlag, 2021,  224 S. ,  130 Farbabb., 20 SW-Abb. Klappenbroschur

Von den Fuldaer Äbten und Napoleon über Brauereiwesen, Badekultur und den Schoßhund des Heinrich von Bibra sowie barbarische Hexenverfolgung, Schmuggel und Henker, aber auch SchriftstellerInnen und Erfinder bis hin zu den Freimaurern, den Fuldaer Turnern und dem Symphonischen Orchester - vorliegendes Buch versammelt zahlreiche reich bebilderte Beiträge über beeindruckende Persönlichkeiten Fuldas sowie über die Stadt und das Umland des ehemaligen Fürstentums.

22,95 *

77. Veröffentlichung des Fuldaer Geschichtsvereins, 2021, 190 S., kart.

Menschen auf der Flucht vor Verfolgung sind nicht nur eine Erscheinung unserer Tage. Eine umfangreiche Akte des Hessischen Staatsarchivs Marburg dokumentiert die Schicksale von Menschen, die am Ende des 18. Jahrhunderts vor den Schrecken der Französischen Revolution flohen und um Aufnahme im Fürstbistum Fulda nachsuchten. Ihre jeweiligen Situationen, ihre Aufnahme in Fulda und Gemeinden der Rhön sowie die Behandlung ihrer Anliegen durch die weltliche Regierung in Fulda entwerfen ein anschauliches Bild von Folgen der Französischen Revolution, die im Fürstbistum Fulda um 1800 konkret spürbar wurden. Die ausführliche Vorstellung der Akte ist zugleich als Anregung für die weitere Erforschung der Thematik zu verstehen.

 

15,00 *

Parzellers Buchverlag, 2010, 144 S., geb.

Dokumentation zur Stadtgeschichte Nr. 29.

Ausgewählte Handschriften und Handschriftenfragmente aus der mittelalterlichen Bibliothek des Klosters Fulda.

 

12,90 *

Zwischen Abwehr und Aufnahme . 2017 , kart.,  72 S., 72 Abb.

12,80 *

Wartberg Verlag, 2002

Untergegangenes Hessen/ Osthessen

Fulda, Hünfeld und Schlitz

Das Vorkriegshessen ist im Bombenhagel 1943-45 untergegangen.

In den Köpfen vieler Menschen ist diese Zeit noch lebendig, ebenso wie die Erinnerungen an die Vorkriegszeit.

Für die Reihe "Untergegangenes Hessen" vom Hessischen Rundfunk schickt uns Jörg Adrian Huber deshalb mit umfangreichem Bildmaterial und zahlreichen anderen Zeitzeugnissen auf eine Reise in eben diese Zeit.

Alter Preis 12,80 €
6,90 *

Parzellers Buchverlag, 2012, 408 S., geb.

Ein Juwel in der Hochrhön.

Aufwändiger Sammelband mit Beiträgen zu Geschichte, Flora und Fauna der Moore der Rhön.

 

22,00 *

Der mittelalterliche Pilgerweg nach Rom – unterwegs auf der Via Romea vom Thüringer Wald zu den Alpen

Von Jochen Heinke im Selbstverlag, 140 Seiten, Mai 2013.

Im Jahre 1236 reist Abt Albert von Stade nach Rom. Anders als die meisten Rompilger notiert er sich alle Stationen seiner Reise. Knapp 800 Jahre später befasst sich eine Gruppe von Geschichtsinteressierten und Pilgern, unter ihnen auch der Autor, mit der historischen Reisebeschreibung des Abtes und erkundet den Verlauf seiner Reiseroute unter den heutigen Gegebenheiten.

18,00 *

Parzellers Buchverlag 2019, Broschur, 154 S.

Roman über Günther Groenhoff (1908-1932), einen der erfolgreichsten Pioniere des Segelfluges.

10,00 *

Parzellers Buchverlag

Band I: Landkreis Fulda. Von Erwin Sturm, 860 Seiten, ca. 500 Abbildungen s/w, Efalineinband.

25,50 *

Drei Generationen Alexander Schleicher Segelflugzeugbau

 

48,00 *
*

Preise inkl. MwSt.

1 - 30 von 110 Ergebnissen