Selinger: Rhön-Adler


Selinger: Rhön-Adler

48,00

Preis inkl. MwSt.



Drei Generationen Alexander Schleicher Segelflugzeugbau

Faszination Pur – Segelflugzeuge aus der Rhön

„Rhön-Adler“ ist weit mehr als eine Firmengeschichte, auch wenn der Alexander Schleicher Segelflugzeugbau diese 3. Auflage nun selbst herausgibt. Selbstverständlich kommt die Entwicklung vom kleinen Handwerksbetrieb des Gründers Alexander Schleicher zum heute von den Enkeln Ulrich und Peter Kremer geführten mittelständischen Unternehmen am Fuß der Wasserkuppe in der Rhön, dem „Berg der Segelflieger“ Deutschlands und der Welt nicht zu kurz. Wichtige Quellen bieten auch die jeweils an chronologisch richtiger Stelle eingefügten Abschnitte zu wichtigen Mitarbeitern und wissenschaftlichen Partnern des Unternehmens, wie zum Beispiel der sonst zu leicht vergessenen Willi Gilges und Ludwig Krönung, der den Ruf von Schleicher entscheidend prägenden Konstrukteure Rudolf Kaiser, Gerhard Waibel , Martin Heide und Michael Greiner und der Aerodynamiker Prof. Dr. Horstmann, Armin Quast und Prof. Boermans. Ein Segelflugzeug ist mehr als Technik, es ist das Ergebnis menschlicher Kreativität, Leistung und Zuwendung – an vielen Stellen in diesem Buch darf man diese Erkenntnis gewinnen.

Der von 280 auf 376 Seiten erheblich erweiterte Inhalt bietet einen tiefen Einblick in die vergangenen 88 Jahre Entwicklung des Segelflugzeugs vom einfachen drahtverspannten offenen Gleiter aus Holz und Stoff zum aerodynamisch, ergonomisch und strukturell ausgefeilten Hightech-Sportgerät in modernster Faserverbund-Kunststoff-Bauweise bis zu den jüngsten Innovationen von 2015 – vom Hol’s der Teufel von 1927 bis zu ASW 28, ASG 29, ASH 30, ASH 31 und ASG 32. So gelang es dem Autor, die Frühzeit der 20er und 30er Jahre des vergangenen Jahrhunderts durch ergänzende Abschnitte, wie zum Lebenslauf der „Stadt Frankfurt“ oder der besonderen Geschichte einer „Luftkurort Poppenhausen“ lebendig werden zu lassen. Ebenso erlaubt der extra Blick auf die bei Schleicher vor dem Krieg gebauten Forschungssegelflugzeuge „OBS“ und „Seeadler“ deren Bedeutung besser zu erkennen. Auch die weltweiten Erfolgsserien der Konstruktionen von Rudolf Kaiser ab der 50er Jahre und mit den nächsten Entwicklungsstufen, den Kunststoff-Seglern mit Glas- und Kohlefaser, von Gerhard Waibel erwachen vor dem inneren Auge des Leser. Die ausführlichen Kapitel mit Detail- und Gesamtansichten, Diagrammen und Risszeichnungen bis hin zu den allerneuesten Flugzeugtypen offenbaren „nebenbei“ die Gestaltungsprinzipien und Hintergründe der Auslegung und bieten damit dem Piloten auch Erläuterungen zum Flugverhalten.

Auch diese Kategorien durchsuchen: Bildbände, Wissenschaftliche Veröffentlichungen, Geschichte Rhön / Fulda